Derzeit stehen im mobilen Modus 7 Aufführungen zur freien Verfügung:

NEU AB 1.9.2017
Max und Moritz - eine Lausbubengeschichte in 7 Streichen

                        TAT II MM wbst


Das Theater aus der Truhe bringt auf seiner neuen Bühne Wilhelm Busch`s beliebte Bilderposse als Puppenspiel!
Mittels reproduzierten Originalzeichnungen auf den neu konstruierten, beweglichen Kulissen wird das Puppenspiel nahe am Original geführt und der Bezug zur Bildergeschichte lebendig gehalten.
Natürlich sind auch die Reime original.
Um alle sieben Streiche auch dem Alltag in Pflegeeinrichtungen zugänglich zu machen, gibt es eine  etwa halbstündige, leicht gekürzte Variante mit laufendem Tonstück.
Hier mussten ganz wenige Textpassagen geringfügigst verändert werden, um den Sinn verständlich zu halten.
In dieser Variante dauert ein Streich ca 3-4 Minuten.
So können die Streiche auch einzeln oder in veränderten/gekürzten Reihenfolgen gespielt werden, um noch kürzere Auftritte zu ermöglichen.
Bspw könnte man auch so von Bett zu Bett ziehen, und bei jeder Station einen anderen Streich spielen.
Spieldauer ca 30 min

                         MM Baum wbst kopie MM Bäcker Spitz wbst kopie 


Natürlich gibt es auch eine Original-Fassung, textlich unverändert und vom Puppenspieler frei rezitiert.
Diese steht aber nicht mehrfach täglich zur Verfügung.
Diese Variante wäre bspw. für eine Abendveranstaltung geeignet.
bei Einzelbuchung inkl Aufbau und Fahrtkosten (im Rahmen einer Tournee) 250,- € bar / 275,- Überweisung


                        MM Böck und Mecke wbst

Spieldauer ca 45 Min

 

 

Das Märchen vom falschen Prinzen:

In diesem wunderschönen orientalischen Märchen von Wilhelm Hauff wird die Geschichte des Schneidergesellen Labakan erzählt, der lieber ein Prinz als ein Schneider wäre.
Als er eines Tages wieder ein kostbares Herrschergewand zum ändern bekommt, probiert er es selbst an, und trumt sich - vor dem Spiegel stehend – in die weitere Geschichte:

Ihm begegnet ein echter Prinz, dessen Identität er anzunehmen versucht. Der Betrug fliegt durch die Hilfe einer weisen Fee auf. Kann ihm, als er niedergeschlagen sein Schicksal und die vermeintliche Ungerechtigkeit bedauert, die Begegnung mit der Fee Adolzaide weiterhelfen? Und was sagt der Meister, als er ihn träumend vor dem Spiegel im Gewand seiner Hoheit antrifft?

Das längste und am aufwändigsten ausgestattete Stück. Die Handlung ist recht komplex und eher für etwas größere Kinder geeignet. (Empfehlung bei guter Aufnahmefähigkeit ab 6 Jahre) .

Spieldauer: ca. 22 min., ab 6 Jahre

Das Märchen vom falschen PrinzenDas Märchen vom falschen PrinzenDas Märchen vom falschen Prinzen

Der Herr und sein Knecht:

Diese Geschichte ist das klassische Anfangsstück des Theaters, da der Märchenerzähler vorneweg die Puppen und ihre Bühne vorstellt. Die Erzählung selbst stammt aus Armenien, und handelt von zwei armen Brüdern, von denen sich der ältere bei einem reichen Herrn verdingt. Mit Hilfe einer anfangs gestellten Wette beutet der Herr ihn hinterhältig aus. Der Bruder kehrt verschuldet und niedergeschlagen nach Hause zurück. Der jüngere Bruder wird nun Knecht, schließt die gleiche Wette ab, und dreht den Spieß um. Der Herr wird nun Opfer seiner eigenen Gemeinheit. Endet sehr lustig und ist absolut gewaltfrei. Außer einem Wutanfall und einer kräftigen zu zahlenden Summe kommt keiner zu Schaden.

Spieldauer: ca. 15 min., ab 6 Jahre

Der Herr und sein Knecht

Rumpelstilzchen:

Die altbekannte Geschichte- ein kleiner Zwerg nutzt die Notlage der armen Müllerstochter aus, und erpresst sich die Auslieferung ihres ersten Kindes. Dummerweise gibt er im falschen Moment nach, und verliert so das böse Spiel. Schließlich verschluckt ihn der Boden (passiert echt !). Besonders eindrucksvoller Schluss. "Das hat dir der Teufel gesagt" und das Verschwinden des Männchens sind die einzigen "Gewalttätigkeiten", abgesehen vielleicht von der seelischen Grausamkeit der Erpressung.

Spieldauer: ca. 11 min. ab 4 Jahre

RumpelstilzchenRumpel wbstRumpelstilzchen

Der Fischer und seine Frau:

Dieses Märchen ist auch allgemein bekannt, ein armer Fischer fängt einen Zauberfisch und lässt ihn frei. Seine Frau ist der Meinung, dass der Fisch etwas schuldig sei, und lässt sich von ihm ihre Wünsche erfüllen. Der arme Fischer muss als Bote dienen. Sie übertreibt mächtig und schickt ihren Mann mit immer größeren Wünschen los, bis sie zum Schluss mit leeren Händen dasteht. Im Hintergrund klingt Smetanas "Moldau", - die Hommage an den Ursprungsort der Puppen und der ganzen Idee. Zum Schluss besonders spannend inszeniert und völlig gewaltfrei.

Spieldauer: ca. 14 min., ab 4 Jahre

Der Fischer und seine Frau

Die Hälfte vom Lohn:

Eine ganz kurze Geschichte, als Zugabe gut geeignet. Ein Bauer will einen Goldklumpen zum König bringen, um einen unbestrittenen Lohn zu erhalten. Der General am Schlosseingang verlangt davon die Hälfte. Da bittet sich der Bauer Prügel aus... Die wohlverdiente und nicht dargestellte Tracht, die der General bezieht, kann wohl nicht als Gewaltverherrlichung angesehen werden... Und sie dient auch nicht als Vorbild für Eltern !

Spieldauer: ca. 5 min., ab 6 Jahre

thumb halber Lohn wbst

Die Arbeiter im Weinberg:

Kulturhistorisch sehr interessant:
Die Verbindung von Kirche und Marionetten. Hier ein biblisches Gleichnis (Mt 20), kombinierbar mit Psalm, Gebet, Andacht und sakraler Musik.
Thematisch lässt sich diese Erzählung auch sehr gut mit dem Stück "Die Hälfte vom Lohn" kombinieren. 
Mittlerweile ist diese Kombi auch zu einem vollwertigen Gottesdienst gereift.

Spieldauer: 5 - 10 min, ab 6 Jahre

Die Arbeiter im Weinberg

"Fadenscheiniger Abend":

Dies ist nur die Kombinationsmöglichkeit, die kurzen Stücke als "zusammengebundenen Strauß" zu erleben.
Zumeist tritt das Theater aus der Truhe ja mobil an mehreren Stationen auf, und bietet dabei die gesamte Bandbreite seines Repertoirs an.
Dies ist die Spezialität der Bühne, die Pflegeeinrichtungen oder größere Festveranstalter gerne nutzen.
Im kleineren Kreis (Gartenparty, Vorabend vor einem Gottesdienst, Gemeindewochenende usw.) möchte man aber evtl auch mal bis zu 1 1/2 h Programm erleben (idealerweise mit Pause/n).
Dafür ist diese Zusammenstellung gedacht.
Dabei wird der Puppenspieler Einblicke in das Leben des fahrenden Volkes geben und auf zauberhafte und charmante Art zeigen, wie sehr sich ein Bild ändern kann, wenn man genauer hinschaut.
Dazu nutzt er eben die Fülle der kurzen Geschichten am Faden, die er mit handgemachter Musik und Anekdoten zu jenem bunten Strauß binden wird.

Der Titel eines solchen Abends ist frei wählbar (auf einem Schiff gabs mal "mehr als Seemannsgarn" ... auch vom "seidenen Faden" wurde schon berichtet, und "Marionettennachttheater" klingt genau so romantisch, wie es ist).
Der Phantasie unserer Gastgeber wollen wir ja keine Grenzen setzen - höchstens Inspirationen geben ... ;-)

 

fadenscheinig wbst


Gottesdienst:

Darüber hinaus gibt es noch ein  biblische Programme für einen Familiengottesdienste, Bibelarbeiten oder sonstige gemeindliche Aktivitäten.

Dieses Programm ist allerdings weniger für den mobilen Betrieb vorgesehen, und auch nicht kurzfristig abrufbar, da wesentlich mehr Aufwand erforderlich ist.

Näheres dazu hier.

sturmfahrt.webst Abendmahl.wbst